Eine redliche Lüge

Eine redliche Lüge

Ein hochaktueller Gesellschaftsroman, der im Erzählen Antworten sucht auf so viele offene Fragen unserer Zeit.

Reise nach Maine

Reise nach Maine

Sehr komische, fein austarierte Szenen. Und immer im Hintergrund: America the beautiful, der derangierte Sehnsuchtsort.

Clarté Notre-Dame

Clarté Notre-Dame

Das letzte Werk des im Februar verstorbenen Philippe Jaccottet, einem der grossen Dichter unserer Zeit.

Kurz vor dem Vergessen

Kurz vor dem Vergessen

Ein wunderbares literarisches Vexierspiel. Alice Zeniter flicht aus kuriosen Zutaten ihren Roman über das Finale einer Liebe.

Der Traum vom kühnen Leben

Der Traum vom kühnen Leben

Von der Einsamkeit, dem Verlassen- und Erwachsenwerdens sowie der tröstenden Kraft der Musik.

Moosgrün

Moosgrün

Kurzprosa, die auch das scheinbar Unwichtige beschreibt, um uns das Wichtige entdecken zu lassen.

Tessiner Horizonte - Momenti ticinesi

Tessiner Horizonte - Momenti ticinesi

Andinas Texte und Custers Zeichnungen bringen Zeit und Raum zum Sprechen, indem sie die Landschaft von allem Überflüssigen befreien.

Das Archiv der Gefühle

Das Archiv der Gefühle

Er hat sein Leben versäumt. Aber jetzt taucht Franziska wieder auf. Gefährdet das seine geschützte Existenz oder nimmt er diese zweite Chance wahr?

Offene Fenster, offene Türen

Offene Fenster, offene Türen

Schertenleib legt das Gebaren einer manipulativen Gesellschaft offen, die sich aufgeklärter gibt, als sie ist, und die keine Grautöne mehr kennt.

Für ein Leben

Für ein Leben

Eine deutsche Geschichte der letzten fünfzig Jahre, ein atemberaubendes Bild von der geheimnisvollen Verschlungenheit des Lebens.

November

November

Von einem zehntägigen Spaziergang vom Jorat nach Biel. Jean Prod'hom durchquert das Dreiseenland mit Rousseau und Walser in der Tasche.

Wildtriebe

Wildtriebe

Drei Frauen auf einem Hof - im Kampf um Selbstbestimmung, Anerkennung und Freiheit

Val Calanca

Val Calanca

Der Fund eines toten Neugeborenen erschüttert die Bewohner des Val Calanca ...

Doom Creek

Doom Creek

US-Amerikaner fallen in Neuseeland ein und kaufen Land, um dort eine Luxusfestung für einen superreichen ultrarechten Amerikaner zu etablieren.

Reichtum verpflichtet

Reichtum verpflichtet

Bewährt provokant und stachelig erzählt Hannelore Cayre vom Gesetz des Geldes, von Elitenbildung und Klassenkampf.

Der Pate von Zug

Der Pate von Zug

Ein Mord an einem hochrangigen Ex-Militär und das Verschwinden seiner Freundin zwingen Garvey dazu, sich mit einem kompromisslosen Gegner anzulegen.

Projekt Schweiz

Projekt Schweiz

Vierundvierzig Porträts aus Leidenschaft: Lesegenuss und Denkanstoß zugleich.

Über Menschen

Über Menschen

Von unserer unmittelbaren Gegenwart, unseren Befangenheiten, Schwächen und Ängsten. Und von unseren Stärken, die zum Vorschein kommen, wenn wir uns trauen, Menschen zu sein.

Daheim

Daheim

Von einer Frau, die vieles hinter sich lässt, Widerstandskraft entwickelt und in der intensiven Landschaft an der Küste eine andere wird.

Das Tal in der Mitte der Welt

Das Tal in der Mitte der Welt

Shetland - Schafe und Natur, unbarmherziges Wetter, enge Bindungen und althergebrachte Lebensweisen. Die Geschichte des kleinen Tals birgt die ganze Welt.

Ein Monat in Siena

Ein Monat in Siena

Hisham Matars Gedanken über Intimität und Einsamkeit, Tod und Trauer, Kunst und Geschichte zu folgen ist ein zutiefst bewegendes, bereicherndes Erlebnis.

Der grosse Sommer

Der grosse Sommer

Hellsichtig, klug und stets beglückend erzählt Ewald Arenz von den Momenten, die uns für immer verändern.

Unser Sommer im Mirabellengarten

Unser Sommer im Mirabellengarten

Die meisten Leute erleben in einem ganzen Leben nicht, was den fünf Geschwistern in diesem einen heißen Sommer in Vieux-Moutiers widerfährt.

August

August

Mit sicherem Sinn für die Komik im Kämpfen ums Glück erzählt Peter Richter von der Leere mitten im Hochsommer des Lebens.

Das Herz des Hais

Das Herz des Hais

"Wenn einmal die Bogensehne meiner Leidenschaftlichkeit schlaffer hängen sollte, bin ich bereits gestorben."

Fremde Freunde

Fremde Freunde

Die Einladung klingt perfekt.Doch leider kommt es dann so, wie es oft kommt: Ganz, ganz anders.

Wind und Schweigen

Wind und Schweigen

Die harte Arbeitswelt und die bittere Armut der Landbevölkerung in den Neuenburger Bergen wie auch im Tessin der Jahre 1944/45.

Der glückliche Augenblick

Der glückliche Augenblick

Jan Wagners offener, dem Staunen verpflichteter Blick auf die Welt macht diese mit beiläufiger Eleganz geschriebenen Essays zu herrlichen Wundertüten.

Geisterfahrten

Geisterfahrten

Ein fesselnder und berührender Roman über die Wirkungsmacht der Vergangenheit und den Mut, Fragen zu stellen.

Das Land der Anderen

Das Land der Anderen

Über das Leben in der Fremde, eine unkonventionelle Liebe und eine Welt im Umbruch.